Sonstige Esoterikschwurbeleien in Medien

Moderator: Mod

Antworten
Benutzeravatar
herrengedeck
Baphomet
Beiträge: 1068
Registriert: Samstag 20. November 2010, 16:08
Wohnort: Bei Mutti. Gelt Mutti?

Sonstige Esoterikschwurbeleien in Medien

Beitrag von herrengedeck » Donnerstag 5. Januar 2012, 23:14

TV-Kritik: Redefreiheit für das Übersinnliche

Im «Club» durften Freunde des Übersinnlichen ungestört über Lebenshilfe und Heiler reden, denn Kritiker waren keine geladen. Die Taktik der Sendeverantwortlichen ging jedoch nicht auf.

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/fern ... y/12037419
The truth is somewhere out there...

Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
herrengedeck
Baphomet
Beiträge: 1068
Registriert: Samstag 20. November 2010, 16:08
Wohnort: Bei Mutti. Gelt Mutti?

Re: Sonstige Esoterikschwurbeleien in Medien

Beitrag von herrengedeck » Freitag 27. April 2012, 19:13

Nicht so ein fauler Zauber wie BILD:
MERLIN war Springers bestes Blatt (zum 100sten):


Bild
Es ist bekannt, dass der Verleger Axel Springer, dessen Geburtstag sich am 2. Mai zum hundertsten Mal jährt, gegen Ende seines Lebens zunehmend an externe Lenkungsmächte und astrale Phänomene glaubte. Wenig bekannt ist, dass Springer schon 1948 eine Zeitschrift veröffentlichte, die sich mit praktischem Okkultismus beschäftigte, mit „Grenzwissenschaften und Schicksalskunde“.
Nicht alles ist Spuk im wiedergelesenen MERLIN, zuweilen wirkt es mit seiner Begeisterung für Esoterik, Homöopathie und die meditativen Seiten des Buddhismus frischer als viele Springer-Blätter von heute. Wenngleich nicht weniger deutschtümelnd. Tatsächlich entsprach Springers Faible fürs Übersinnliche einer weit verbreiteten und ganz und gar deutschen Lust an einer Verzauberung der Welt.
http://blog.dummy-magazin.de/690/nicht- ... m-100sten/
The truth is somewhere out there...

Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
herrengedeck
Baphomet
Beiträge: 1068
Registriert: Samstag 20. November 2010, 16:08
Wohnort: Bei Mutti. Gelt Mutti?

Re: Sonstige Esoterikschwurbeleien in Medien

Beitrag von herrengedeck » Dienstag 17. Juli 2012, 11:17

Ich habe das mal hier reingepackt - vielleicht zu Unrecht. Irgendwie passt das nirgendwo hin, ist aber keinen eigenen Thread wert. Elektrosmog gibt es in der Tat und bei empfindlichen Menschen kann dieser auch zu körperlichen Erscheinungen führen. Die Dame in diesem Artikel scheint aber arg empfindlich zu sein... :roll:

Ich denke, dass die Einbildung mancher Menschen es den Esoterikfuzzis schon sehr einfach macht. Wer solche extrem niedrige Strahlungswerte zu fühlen behauptet, der sollte es eher mal bei einem Arzt versuchen (Krankheit ohne Diagnosenummer), als bei der Technikstelle des Strahlungverursachers.


Wegen Pixelzählkult hier vor Ort schaut Euch den Artikel gefälligst an der Quelle an. (Das Bild ist entweder zu hoch oder zu breit, zu schön oder zu hässlich zu dämlich oder zu klug, was weiß ich.)

Bild

http://www.abload.de/img/strahl96adh.jpg
The truth is somewhere out there...

Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
herrengedeck
Baphomet
Beiträge: 1068
Registriert: Samstag 20. November 2010, 16:08
Wohnort: Bei Mutti. Gelt Mutti?

Re: Sonstige Esoterikschwurbeleien in Medien

Beitrag von herrengedeck » Donnerstag 19. Juli 2012, 21:04

Verwirrung um Forschungspreis
Wie Homöopathie plötzlich Krebskranken hilft

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medi ... 44966.html
The truth is somewhere out there...

Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Irexis
Rähschiiii
Beiträge: 1252
Registriert: Sonntag 21. November 2010, 19:21

Re: Sonstige Esoterikschwurbeleien in Medien

Beitrag von Irexis » Donnerstag 19. Juli 2012, 21:29

herrengedeck hat geschrieben:Verwirrung um Forschungspreis
Wie Homöopathie plötzlich Krebskranken hilft

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medi ... 44966.html
Die Nummer wird immer besser :roll:

Ich verfolg das schon ne Weile bei PsIrAM, inklusive der Diskussion darüber in deren Forum

[link]http://blog.psiram.com/2012/06/viadrina ... ubersicht/[/link]

So viele Zuckerperlchen kann ich gar nicht schlucken, um das Kopfschüttelsyndrom wieder loszuwerden.
Bild

Draußen nur Kännchen!

Indigokind
Dembelkerze
Beiträge: 262
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 11:09

Re: Sonstige Esoterikschwurbeleien in Medien

Beitrag von Indigokind » Freitag 20. Juli 2012, 06:12

Das ist typisch für die Szene: wissenschaftliche Studien, die ja regelmäßig die medizinische Wirksamkeit von Homöopathie widerlegen, werden kategorisch abgelehnt - nicht zuletzt weil sie ja in der Regel von Systemmedizinern, von Vertretern der pösen pösen Schulmedizin durchgeführt werden. Sobald aber eine Studie erscheint die auch nur einen Hauch von Anlass für eine positive Bewertung der Homöopathie bietet, werden sie alle ganz feucht ums Wurzeldschaggra...

Interessant finde ich auch, dass die meisten Argumente die Homoöophile vorbringen in der Regel nicht die Wirksamkeit der Homöpathie beweisen, sondern vielmehr deren Unschädlichkeit.

Benutzeravatar
Sascha
Baphomet
Beiträge: 1149
Registriert: Montag 22. November 2010, 21:22
Wohnort: Hofgeismar

Re: Sonstige Esoterikschwurbeleien in Medien

Beitrag von Sascha » Samstag 18. April 2015, 08:18

Wie soll auch etwas schaden, was keine Wirkung hat?
Bild Bild

Spamming me, and spamming you ahaaaah...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast