Jürgen Fliege

Moderator: Mod

Arno
Dembelkerze
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 15:45

Re: Jürgen Fliege

Beitrag von Arno » Freitag 19. August 2011, 20:02

Seh ich anders. Inhaltlich hat sie meiner Ansicht nach Recht mit dem was sie über Hape gesagt hat und die Art der Kritik... geschenkt, ist halt ein Schwarzbuch.

Benutzeravatar
Irexis
Rähschiiii
Beiträge: 1252
Registriert: Sonntag 21. November 2010, 19:21

Re: Jürgen Fliege

Beitrag von Irexis » Freitag 19. August 2011, 20:10

Siehst du Arno, genau das was Gedeckle sagt hab ich gemeint. Natürlich kann ich ihren Frust verstehen, Die Kraft die es kostet so einen Kampf zu führen, aber letztendlich schadet sie mit solchen Aussagen nur ihrer eigenen Reputation und der Sache.

Und ich weiß wie schwer es ist, dem Gedanken zu wiederstehen so wie die Gegenseite zu agieren.

Ich hab das Buch auch selbst noch nicht gelesen und es wird noch eine Weile dauern bis ich es mir zu Gemüte führe,aber natürlich werd ich es lesen ;) . Die Diskussion bei Tommy, die Nummer mit Samuele und der Link zu der bekloppten die ihr Kind mit Beinfehlstellung mit Zuckerkugeln behandelt hat mir schon wieder gereicht.
Abstand ist wichtig... auch bei Frau Caberta.
Bild

Draußen nur Kännchen!

Arno
Dembelkerze
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 15:45

Re: Jürgen Fliege

Beitrag von Arno » Freitag 19. August 2011, 20:23

Was genau stört euch denn?
Da zerrt ein Promi - mit Vorbildfunktion - seinen offenbar selbst zusammengeschusterten religiösen Überbau aus dem Privatbereich (wo er unzweifelhaft hingehört im 21. Jahrhundert) bis in die Bildzeitung, verdient damit Kohle und macht einen christlichen Brauch aus vergangenen Jahrhunderten wieder hipp. Ich freu mich, dass sie als Sektenbeauftrage nicht den Kuschelkurs wählt, sondern - im Gegensatz zu z.B. Hape - sich offenbar ihrer großen Verantwortung für das Leben anderer Leute bewusst ist.

Benutzeravatar
Olopax
Terrorischd
Beiträge: 997
Registriert: Samstag 20. November 2010, 11:54
Wohnort: Spätzleshausen (Thailand)

Beitrag von Olopax » Freitag 19. August 2011, 20:29

Ich finde, dass dieses Schwarzbuch (trotz Sommerloches) zum jetzigen Zeitpunkt enorm wichtig ist. Frau Caberta polarisiert und das Gebaren eines Herrn Fliege, der sich auf seiner Homepage als Pfarrer darstellt, sollte nun endlich mal auf den Tisch gelegt werden. Dass die ev. Kirche nun nachdenkt finde ich gut und ich hoffe, dass "Köpfe" rollen werden.
Hape Kerkeling ist meiner Meinung nach ein Nebenschauplatz. Allerdings kommt Hape natürlicher rüber und ihm unterstelle ich keine schlechten Absichten.
Die freie Energie ist die Differenz aus innerer Energie und dem Produkt aus Temperatur und Entropie

Benutzeravatar
Olopax
Terrorischd
Beiträge: 997
Registriert: Samstag 20. November 2010, 11:54
Wohnort: Spätzleshausen (Thailand)

Beitrag von Olopax » Freitag 19. August 2011, 20:34

Das Hape den Jakobsweg als persönliche Bereicherung empfand verstehe ich sehr gut. Diese "Selbstreinigung" ist Sinn und Zweck dieses Weges und hat mit Esoterik rein gar nichts zu tun. Dieses Ungleichgewicht zw. offensichtlichen esoterischen Tätigkeiten des Herrn Fliege und des Hape K. mache ich der Caberta zum Vorwurf.
Wie wir alle hier wissen, ist die Esoterik weitaus vielschichtiger (Abzocke, braune Esoterik usw.). Das hätte ich mir lieber gewünscht, als die Polarisation auf Fliege-Kerkeling-Nena. In ein Schwarzbuch sollte das oben gesagte stehen, und nicht nur auf Promis begrenzt.
Die freie Energie ist die Differenz aus innerer Energie und dem Produkt aus Temperatur und Entropie

Arno
Dembelkerze
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 15:45

Re: Jürgen Fliege

Beitrag von Arno » Freitag 19. August 2011, 20:43

Dieses Ungleichgewicht zw. offensichtlichen esoterischen Tätigkeiten des Herrn Fliege und des Hape K. mache ich der Caberta zum Vorwurf.
Ok, das kann ich nachvollziehen. Dass der Fliege in ner ganz anderen Liga spielt seh ich auch so.

Benutzeravatar
Wiesodenn
Baphomet
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 29. November 2010, 10:39
Wohnort: Schweiz im 3. Stock

Re: Jürgen Fliege

Beitrag von Wiesodenn » Freitag 19. August 2011, 20:50

Ich habe weder Kerkelings Buch gelesen noch weiss ich was Frau Caberta in ihrem Buch über ihn schreibt.

Habe kurz gegoogelt und herausgefunden, dass Kerkeling in seinem Buch über ganze 4 (vier) Seiten schreibt er hätte an einem Esoterikseminar mit Rückführung teilgenommen und seine Eindrücke darlegt. Also war das für ihn nicht sehr wichtig.

Die Gefahr dürfte eher gering sein, dass wegen Hape jemand unter Esoterikunsinn leiden muss.

Das sehe ich bei Fliege und auch Nena (wegen ihrer Schule) anders.
“Unser Produkt Vertigo-Heel ist inzwischen das meistverkaufte Schwindel-Medikament in Deutschland.”

Jörg Kachelmann twittert: Ich bin mal gespannt, wann Storr über die Post vom Kammergericht Berlin berichten wird, die er schon ne Weile hat.

Benutzeravatar
Olopax
Terrorischd
Beiträge: 997
Registriert: Samstag 20. November 2010, 11:54
Wohnort: Spätzleshausen (Thailand)

Re: Jürgen Fliege

Beitrag von Olopax » Freitag 19. August 2011, 20:58

zu Nena
Nena trinkt Mondwasser, verehrt den Bhagwan-Guru Oshound lässt sich schon mal in einem Musikvideovon orangefarben gekleideten Menschen ekstatisch umhüpfen,so schreibt Sektenexpertin Ursula Caberta über Popikone Nena.Nena sei Aushängeschild der Esoterik-Szene,sie stünde ...
Quellehttp://www.meimusi.de/forum/nena-und-ha ... ehren.html[/q]
Zu trinken gibt es bei Nena übrigens ein spezielles Mondwasser, alles Obst und Gemüse muss aus biologischem Anbau kommen. Und die Sitzgelegenheiten in Hotel und Garderobe müssen mit weißen Leinen abgedeckt sein.
Quellehttp://www.bild.de/regional/koeln/nena/ ... .bild.html[/q]
Die freie Energie ist die Differenz aus innerer Energie und dem Produkt aus Temperatur und Entropie

Arno
Dembelkerze
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 15:45

Re: Jürgen Fliege

Beitrag von Arno » Freitag 19. August 2011, 21:09

Die Gefahr dürfte eher gering sein, dass wegen Hape jemand unter Esoterikunsinn leiden muss.
Naja, er macht zumindest kein Geheimnis draus, dass ihn neben persönlichen Schicksalsschlägen auch die Lektüre des Buches einer Reinkarnationsautorin veranlasst hat, zum angeblichen Grab eines Apostels zu pilgern. Die Anzahl deutscher Pilger hat sich in der Folge auch ganz enorm erhöht (sog. "Kerkerling-Effekt") ( http://de.wikipedia.org/wiki/Ich_bin_dann_mal_weg ). Und auf christlichen Pilgerwegen eine spirituelle Erlebnisreise zum vermeintlichen Grab eines Vetrauten von Gottes angeblichem Sohn durchzuführen ist in meiner Wahrnehmung durchaus Esoterikunsinn.

Benutzeravatar
Irexis
Rähschiiii
Beiträge: 1252
Registriert: Sonntag 21. November 2010, 19:21

Re: Jürgen Fliege

Beitrag von Irexis » Freitag 19. August 2011, 21:18

Ob jemand als Promi seine private religiöse Überzeugung in die Öffentlichkeit posaunt(was ich im übrigen auch schwachsinnig finde) oder aber mit selbstgeweihtem :roll: Wasser Leute abzockt sind tatsächlich in meinen Augen zwei Paar Schuhe.
Ansonsten frage ich mich, was genau sie mit diesem Buch erreichen will. Das man über sie redet, das man über die Promis redet oder über die Abzocke im Esobereich. Und da gibts nun mal weit schlimmeres als Fliege. Ich werd es lesen und danach nochmal Stellung dazu beziehen.


nochn Edit hinterherwerf:
Wie wir alle hier wissen, ist die Esoterik weitaus vielschichtiger (Abzocke, braune Esoterik usw.). Das hätte ich mir lieber gewünscht, als die Polarisation auf Fliege-Kerkeling-Nena. In ein Schwarzbuch sollte das oben gesagte stehen, und nicht nur auf Promis begrenzt.
Jo, so isses!
Bild

Draußen nur Kännchen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast