Wirre Mail bei FF

Moderator: Mod

Benutzeravatar
Irexis
Rähschiiii
Beiträge: 1252
Registriert: Sonntag 21. November 2010, 19:21

Re: Wirre Mail bei FF

Beitrag von Irexis » Mittwoch 15. August 2012, 21:27

Ich finde noch'n Flos posting:
Aber was mich mal wirklich interessieren würde (und das wäre ein wunderbares Thema für eine Studie): ist die Zahl der Manifestationen von Erkrankungen aus dem psychotischen Formenkreis in den Industrienationen in den letzten 10-15 Jahren (also den Jahren, in denen das Internet zunehmend Einfluss auf unser Leben genommen hat (bzw. immer noch nimmt)) angestiegen? Oder hat eventuell auch die Frequenz der Schübe bei bereits bekannten Psychotikern zugenommen?
Aus der Psychiatrie ist schon lange bekannt, dass sich Psychotiker gegenseitig in ihren Wahnvorstellungen triggern können (was u.a. auch Selbsthilfegruppen von Psychiatrie-Patienten so heikel macht, aber das ist wieder ein ganz anderes Thema...). Die grosse Frage wäre: trägt auch das Internet (und ganz besonders die einschlägigen Verschwörungs-Foren) dazu bei?
Ich bin ja bereits versucht, diese Frage im Voraus mit "Ja" zu benatworten...
(Aber Studien zu diesem Thema habe ich bislang nicht gefunden - weiss da Jemand der Mitlesenden zufällig mehr?)
sehr interessant. Die Frage bzw Studien zu dem Thema würden mich auch interessieren.

Ich muss bei der Geschichte an den Kaiser von San Francisco denken.
[link]viewtopic.php?f=17&t=624&p=9128#p9128[/link]
Ich finde es bemerkenswert wie die Stadt damals mit ihrem Kaiser umgegangen ist. Und wie existent er da auch heute noch ist. Selbst seine Hunde haben einen eigenen Wikiartikel [link]http://de.wikipedia.org/wiki/Bummer_und_Lazarus[/link]. Was wäre mit ihm passiert, hätte er in der heutigen Zeit gelebt?
Bild

Draußen nur Kännchen!

Arno
Dembelkerze
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 15:45

Re: Wirre Mail bei FF

Beitrag von Arno » Mittwoch 15. August 2012, 21:37

Darauf hab ich mich heute auch gestürzt und nix gefunden. Wenn´s einer weiß dann Sebastian Bartoschek. :D
Skeptiker, Psychologe und mit "laufende[r] Dissertation über Verschwörungstheorien an der WWU Münster".
http://www.gwup.org/ueber-uns-uebersich ... -sebastian
Ich trau mich aber nicht zu fragen^^.

Benutzeravatar
Irexis
Rähschiiii
Beiträge: 1252
Registriert: Sonntag 21. November 2010, 19:21

Re: Wirre Mail bei FF

Beitrag von Irexis » Mittwoch 15. August 2012, 22:00

Arno hat geschrieben:Darauf hab ich mich heute auch gestürzt und nix gefunden. Wenn´s einer weiß dann Sebastian Bartoschek. :D
Skeptiker, Psychologe und mit "laufende[r] Dissertation über Verschwörungstheorien an der WWU Münster".
http://www.gwup.org/ueber-uns-uebersich ... -sebastian
Ich trau mich aber nicht zu fragen^^.
Hui, der hat sich aber seit dem Sience Slam mächtig verändert. Ich hab mal nachgefragt, mehr wie ignorieren kann er die Nachricht ja nicht.



edit: oder sie als die Nachricht einer Verrückten auf seinem Blog veröffentlichen :mrgreen:
Bild

Draußen nur Kännchen!

Benutzeravatar
Irexis
Rähschiiii
Beiträge: 1252
Registriert: Sonntag 21. November 2010, 19:21

Re: Wirre Mail bei FF

Beitrag von Irexis » Mittwoch 15. August 2012, 22:23

gummifisch hat geschrieben: die verrückten haben schliesslich auch ein recht, gehört zu werden
So ähnlich seh ich das auch. Auch Irre haben ein Recht auf Normalität. Wer von uns kann schon sagen, ob jemand ne psychische Störung hat oder nicht. Schaut euch mal auf YT um, was da in meinen Augen für Bekloppte ihr Ansichten der Welt mitteilen. Es gibt Leute die sagen, ich wäre bekloppt weil ich mich mit dem ganzen Trash beschäftige.
Kettwiesel zB sieht sich in seiner Welt garantiert nicht als arme Sau. Und so lange er nicht mit seinen Güllepistolen auf die Menschheit losgeht, sollte er das Recht haben seine Meinung der Welt mitzuteilen wenn er das Bedürfnis danach hat. Wenn ich sage, ich mach mich über Kettwiesel nicht lustig, weil er nen ordentlichen Schatten hat, ist das dann nicht auch ne Form von Diskriminierung?

Wie schon erwähnt, ich hätte die Mail nicht veröffentlicht aus Bedenken darüber das ich den Schreiber nicht mehr los werden würde. Die Bedenken hat FF ja scheinbar nicht und vermutlich dürfte dieser Brief noch einer der harmloseren sein, die er so im Schnitt bekommt.
Bild

Draußen nur Kännchen!

Arno
Dembelkerze
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 15:45

Re: Wirre Mail bei FF

Beitrag von Arno » Mittwoch 15. August 2012, 23:11

Du hast ihn angeschrieben? :respekt:

Das mit der Diskriminierung lass ich mir mal durch den Kopf gehen.
Aber wo ist denn da die "Kacke hier wirds ernst, der Typ braucht ernsthaft Hilfe und keine Katastrophentouristen!"-Grenze, wenn sie bei nem direkt mit Gott verdrahteten Typen der sich für den Todesengel* hält und Warnungen verschickt noch nicht erreicht ist?




*wenn ich das wirre Geschreibsel richtig interpretiere
Jesus, sendet einen ENGEL und DER BIN ICH und ich stehe auch dazu, das ich der ENGEL bin, weil ich EUCH HELFEN aber AUCH WARNEN MUSS.

Nochmal: ENGEL sind auch die SCHNITTER, d.h. ER trennt die SPREU vom WEIZEN. ENGEL sind BOTSCHAFTER und MITTLER.

Benutzeravatar
Irexis
Rähschiiii
Beiträge: 1252
Registriert: Sonntag 21. November 2010, 19:21

Re: Wirre Mail bei FF

Beitrag von Irexis » Mittwoch 15. August 2012, 23:36

Was ist daran so anders als zB bei den geistigen Ergüssen der Wendt?

Ich glaube bei sowas kann man nur ne wirklich persönliche Grenze ziehen.
Bild

Draußen nur Kännchen!

Indigokind
Dembelkerze
Beiträge: 265
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 11:09

Re: Wirre Mail bei FF

Beitrag von Indigokind » Donnerstag 16. August 2012, 06:33

Arno hat geschrieben: @Indigokind
Wenn du ne Erkältung hattest: schämst du dich danach dafür das dir Rotze aus der Nase gelaufen ist? Soll man sich ernsthaft nachträglich für Krankheitssymptome schämen? Ich bitte dich...
Klar schäme ich mich, wenn mir Rotze aus der Nase läuft. Ich schäme mich auch wenn ich Durchfall habe und in die Hose k****. Ich schäme mich auch wenn ich Depressionen habe und meinen Po nicht aus dem Bett bekomme (usw., alles schon passiert 8-) ). Willst du mir im Ernst sagen du schämst dich für alle diese Dinge nicht? Schäm dich!
Scham ist eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit. Gerade die Menschen denen nichts peinlich ist führen doch regelmäßig vor Augen, was für eine wichtige Rolle die Scham im gesellschaftlichen Zusammenleben spielt.
In diesem konkreten Fall könnte die Scham den entscheidenden Impuls geben, dass der Briefeschreiber endlich mal zum Arzt geht bzw. die Medikamente einnimmt, die ihm vermutlich längst verschrieben wurden. Es hilft wirklich niemandem, jeglichen gesellschaftlichen Druck von (psychisch kranken) Menschen zu nehmen und sie komplett von der Eigenverantwortung für ihr Handeln freizusprechen.

Arno
Dembelkerze
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 15:45

Re: Wirre Mail bei FF

Beitrag von Arno » Donnerstag 16. August 2012, 10:24

@Irexis
Die Wendt ist schon ne andere Liga. Finanzielle Interessen oder massive Hetze bis hin zu Vernichtungsfantasien gegenüber irgendwelchen Personengruppen - also Sachen die man nicht ignorieren kann - sind in der Mail an FF nicht zu finden.

@ Indigokind
Scham ist eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit. Gerade die Menschen denen nichts peinlich ist führen doch regelmäßig vor Augen, was für eine wichtige Rolle die Scham im gesellschaftlichen Zusammenleben spielt.

Änders nichts daran, dass wenn man nichts für sein Verhalten kann, Scham oft eher kontrapruduktiv ist. Oft ist das der Fall wenn man Angst hat "normalen" Anforderungen nicht zu genügen. Z.B. Stotterern wird heutzutage in aller Regel "Pseudostottern" nahegelegt, eben genau darum weil Scham so ziemlich das letzte ist was den Heilerfolg unterstützen könnte und die Leute erstmal lernen müssen, ein Stück weit drauf zu scheißen was andere für normal halten.
Worauf ich hinauswollte: Scham ist nicht nur sozialer Kitt und Motivation zur Arbeit an sich selbst, das greift zu kurz.
Es hilft wirklich niemandem, jeglichen gesellschaftlichen Druck von (psychisch kranken) Menschen zu nehmen
Das ist erstens zu pauschal und zweitens hab ich lediglich dafür plädiert, den Druck nicht künstlich noch weiter zu erhöhen. Mir gehts doch einfach nur darum, Leuten bei denen die Annahme nahe liegt, dass ein in (psychischer) Erkrankung begründeter Leidensdruck für das schräge Verhalten ursächlich ist, nicht nochmal extra ne Schelle mitzugeben. Ich kipp ja auch keine Rollstuhlfahrer um...

und sie komplett von der Eigenverantwortung für ihr Handeln freizusprechen.
Das kann im Einzelfall aber durchaus gegeben sein, dass man den Irrsinn seines Treibens nicht zu erkennen in der Lage ist oder man zwar weiß das das schräg ankommt, kann aber nicht anders handeln (z.B. weil man glaubt es geht um Leben und Tod). Und das der Typ im konkreten Beispiel u.U. nicht anders kann als seine Mitmenschen zu warnen ist an sich erstmal nicht verwerflich.


Wir müssen da aber auch gar nicht auf einen Nenner kommen ;), hab ja gleich im Eingangsposting geschrieben, dass ich das Thema selbst schwierig finde.

Benutzeravatar
Irexis
Rähschiiii
Beiträge: 1252
Registriert: Sonntag 21. November 2010, 19:21

Re: Wirre Mail bei FF

Beitrag von Irexis » Sonntag 19. August 2012, 00:36

Antwort von Herrn Bartoschek.
vielen Dank erstmal für die Mail und den "Mut" sich bei mir zu melden.
Mich würde ja schon interessieren, warum sich die Anderen nicht getraut
haben an mich zu wenden, aber nun gut, vielleicht habe ich einfach eine
natürliche Autorität :p

Zur angesprochenen Thematik: generell zeigen Studien, dass das Ausmaß
von Psychosen sich konstant verhält, und zwar sowohl über Zeiten als
auch Kulturkreise hinweg. Dies mag zwar im Falle der Diagnose
spezifischer Störungen anders sein (bspw. ADHS, Borderline, Kuro...),
doch wird meist die Meinung vertreten, dass die "wahre" Zahl sich nicht
verändert, sondern nur die Häufigkeit der Diagnosen - die ja nicht alle
korrekt sein müssen.

Es besteht die Tendenz, das Internet und die dort vertretenen Meinungen
in ihrer gesamtgesellschaftlichen Relevanz zu überschätzen, gerade wenn
es um die Häufigkeit radikaler/ pathologischer Meinungen geht.

Studien belegen, dass die Sozialnetzwerke wie facebook ein großes
Suchtpotential haben können, aber ich glaube nicht, dass es Ihnen darum
geht, oder?

Hinsichtlich des Verschwörungsglaubens vertrete ich die These dass das
Internet zunächst positiv wirken kann, da es die Möglichkeit bietet sich
umfassend zu informieren, andererseits aber auch die Möglichkeit bietet
sich nur noch mit Menschen virtuell zu umgeben, die exakt den eigenen
Verschwörungsglauben teilen.

Habe ich damit helfen können?

sonniges WE

Sebastian Bartoschek
Bild

Draußen nur Kännchen!

Arno
Dembelkerze
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 15:45

Re: Wirre Mail bei FF

Beitrag von Arno » Sonntag 19. August 2012, 09:24

Geil, er hat echt geantwortet! :zustimm:
Studien kennt er zur konkreten Fragestellung aber offenbar auch nicht, wenn ich das richtig interpretiere.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste